Die Kallitypie Die    Kallitypie    (auch    -    je    nach    Rezeptur    -    als    Braundruck, Sepiadruck,   Vandyke-Verfahren,   Van-Dyke-Braun,   Argentotypie bezeichnet)ist    eine    frühe    fotografische    Technik,    die    im    19. Jahrhundert     sehr     gebräuchlich     war     (englisch:     calitype, caliotype).   Sie   ist   nicht   zu   verwechseln   mit   der   1841   von   dem Privatgelehrten   William   Henry   Fox   Talbot   patentierten   Kalotypie, sondern      wurde      1889      erstmals      von      dem      englischen Chemiedozenten   W.   W.   J.   Nichol   patentiert.   Nichol   ließ   in   der Folgezeit   noch   weitere   abgewandelte   Edeldruck-Techniken   zum Patent anmelden Die    Technik    basiert    auf dem     bereits     aus     dem Jahr      1850      bekannten Argentotypieprozess.   Anders   als   bei   der   silberfreien Cyanotypie        wird        hier        Silbernitrat        (mittels lichtempfindlicher    Eisensalze)    in    metallisches    Silber umgewandelt.    Die    Rezeptur    für    die    Kallitypie    ist mehrfach   verändert   worden   und   jeder   "Kunst-Printer" benutzt sein spezielles Mischungsverhältnis